fbpx

Wildpark Schwarze Berge: Wildtiere hautnah erleben

Das Natur-Erlebnis-Zentrum bietet eine Vielzahl an attraktiven und spannenden Programmen für die ganze Familie

Bären, Luchse, Wölfe, Rehe oder Elche – über 1.000 Tiere in rund 100 Arten können in der 50 Hektar großen idyllischen Parkanlage entdeckt werden. Tägliche Flugschauen und Schaufütterungen sind ebenso ein Erlebnis für Groß und Klein wie die Möglichkeit, in den großen Frei- und Streichelgehegen Damwild, Zwergziegen und Hängebauchschweine aus der Hand zu füttern, zu streicheln und anzufassen.

Gleich hinter dem Eingang des Wildparks warten die beliebten Hängebauchschweine mit schleifenden Bäuchen, borstigen Rücken und zerknautschten Nasen. Sie freuen sich über Leckerlies und lassen sich auch gern streicheln. Es dauert eine Weile, bis die begeisterten Kinder weiterziehen wollen, um vielleicht den Zwergottern Liese und Sharki bei der Fütterung zuzuschauen oder den Weißkopfadler dabei zu beobachten, wie er majestätisch seine Kreise über dem Teich im Freigehege zieht. 

Mit einer Wildpark-Bahn werden die Besucher von April bis Oktober durch den Wildpark gefahren und über die Tiere und deren Gewohnheiten informiert. Auch kann man einmal als Tierpfleger mithelfen und einen Stall ausmisten, mit einer Schatzkarte den Wildpark erkunden oder mit Pfeil und Bogen die wilde (Papp)-Sau jagen. Ein großer Spielplatz lädt zum Austoben ein und das angrenzende Restaurant rundet bei Kaffee und Kuchen oder herzhaften Gerichten den Besuch ab.