Live – interaktiv – auf Zoom. Von Zuhause für Zuhause

STADEUM präsentiert digitalen Spielplan für Dezember

Stade. Da aufgrund der aktuellsten Verordnung auch im Dezember die analogen Bühnen leer bleiben, hat das STADEUM für die Adventssonntage einen digitalen Spielplan vor allem für Kinder zusammengestellt, um in der Zeit bis Weihnachten trotzdem noch märchenhafte Vorstellungen anbieten zu können – und zwar für zu Hause in den eigenen vier Wänden. 

Pünktlich zur vierten Kerze machen die United Puppets aus Berlin für das STADEUM-Publikum am 20. Dezember um 15.00 Uhr das Internet zum Live-Theaterraum und widmen sich dem schönsten Tag des Jahres: dem Geburtstag. Der ist bekanntlich ‘ne feine Sache – vor allem, wenn es auch noch ein runder ist! Die Schildkröte will ihren 250. deshalb natürlich groß feiern. Es kommen tierische Gäste mit verrückten Geschenken, nur: Keiner kann bleiben. Dabei hat sich die Schildkröte doch so sehr ’ne richtige Party gewünscht. Enttäuscht sitzt sie allein zu Haus. Was die Schildkröte noch nicht weiß: Ihr kommt auch, oder? Aber Pssst! Soll ’ne Überraschung werden …
„United Puppets“ wagen sich mit „Weil heute mein Geburtstag ist“ in unerforschte virtuelle Theaterräume vor. Vom eigenen Rechner aus spielen sie in einer Videokonferenz live und online für die Kinder zuhause. Ein digitales und interaktives Theatererlebnis für Kinder von 4 – 9 Jahren. Alles, was dafür benötigt wird, ist eine stabile Internetverbindung und ein Endgerät (am besten Laptop oder PC) mit Kamera und Mikro. Zoom-Link, ID, Passwort und alle weiteren Hinweise zur Einrichtung gibt es nach dem Kauf eines Familientickets für 9 Euro per Mail.

Auch für die anderen Adventssonntage hat das STADEUM eine handverlesene Auswahl an digitalen live-Theatervorstellungen zusammengestellt.

Am 6. Dezember um 15.00 Uhr gibt es für alle Menschen ab 6 Jahren das Wilhelmsburger Wintermärchen „Oma geht online“ live aus der Honigfabrik zu sehen. Das Künstlerkollektiv Theaterbox greift darin die aktuelle Situation vieler Kinder auf: In Zeiten von Corona versuchen sie, Trennung, Abstand und Einsamkeit durch digitale Nähe zu überwinden. Das Stück erzählt von Enkel Ole, der gelangweilt zuhause feststeckt, und seiner Oma, die zum ersten Mal online geht, um ihrem Enkel über Zoom nahezukommen. Die Karten für dieses Wintermärchen kosten zwischen 2 und 4 Euro.

Am 13. Dezember um 15.00 Uhr zeigt die Schaubude Berlin im live-Stream mit „Die Weihnachtsgans Auguste“ für Kinder ab 4 Jahren, wie Ludwig Löwenhaupt eine lebendige Gans kauft, die am Weihnachtsabend auf den Tisch kommen soll. Bis es so weit ist, kümmert sich sein Sohn Peter um das Tier, gibt ihr den Namen Auguste und lässt sie bei sich im Kinderzimmer wohnen. Peter kann zwar nicht verhindern, dass die Gans gerupft wird, ihren vorzeitigen Abflug in den Gänsehimmel aber sehr wohl! Karten für dieses Puppentheater frei nach Friedrich Wolf kosten 5 Euro.

Auch für das Publikum jenseits des Märchenalters gibt es eine hochkarätige Online-Veranstaltung: Am 20. Dezember um 17.00 Uhr streamt die beliebte A Capella Band Viva Voce ihr Weihnachtskonzert live aus der St.-Gumbertus-Kirche in Ansbach. Die Band ist einem breiten Stader Publikum vor allem durch ihre Auftritte in dem Format „Stimmflut“ bekannt. Dieser Stream ist voraussichtlich direkt über die Homepage des STADEUM zu erleben. Das Ticket zum Mitsummen und –singen kostet 25 Euro.Weitere Informationen und alle Ticketlinks finden sich auf www.stadeum.de