fbpx

„Welttag des Hörens“ – am 3. März 2017 in Stade

„Stader Hörfenster“

Vom 17. Februar bis zum 17. März bietet das „Stader Hörfenster“ ein musikalisches Hörstück über Beethovens Ertaubung. Ein Schaufenster der Contor-Buchhandlung – bestückt mit Büchern rund um das Thema Hören – ist mit einer induktiven Höranlage ausgerüstet. Träger von Hörgeräten oder CI können draußen vor dem Schaufenster den Ton über die T-Spule empfangen.
Für Normalhörende bieten wir Untertitel auf einem Bildschirm an. Inklusion mal anders rum! Nicht-Hörgeräteträger können sich in der Buchhandlung einen Kinnbügelhörer ausleihen und dann hiermit vor dem Schaufenster den Empfang der Töne über die Höranlage ebenfalls testen.

Was passiert am 3. März in Stade?

Freier Eintritt in das Museum Schwedenspeicher – Büchertisch rund um das Thema Hören – Informationen zum barrierefreien Hören – Vorstellung unserer neuen Aufklärungsbroschüre
Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm!

13:00 Uhr
Einlass in die Ausstellung zur Geschichte der Hörhilfen (vom Hörrohr
bis zum Hirnstammimplantat) und Ludwig van Beethovens Ertaubung
Technische Informationen für Hörgeräteträger
(Aktivierung/Einstellung von T-Spulen etc.)

14:00 Uhr
Programmstart mit Grußworten des Museums und Landrat Michael Roesberg
Vorstellung der neuen Aufklärungsbroschüre „Besser hören für Alle“
Tristan Jorde rezitiert eindrucksvoll Beethovens „Heiligenstädter Testament“

Zeitgleich zur Auswahl um 16:00 Uhr:
drei verschiedene Führungen mit Höranlage (*)
Stadtführung: Mit Luise Meyer einmal „blau machen“
Führung durch das Museum Schwedenspeicher oder durch die neue Ausstellung im Kunsthaus

18:00 Uhr
Alexander Görsdorf liest aus seinem Buch „Taube Nuss“ (*)
Im Anschluss Austausch und Diskussion

(*) bei diesen Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt, daher bitte anmelden über unsere Internetseite
Die kostenlosen Karten sind auch in der Contor-Buchhandlung, Hökerstr. 4 in Stade erhältlich