© Adobe Stock

StadeSolarDach:

Den selbst produzierten Strom für den
Eigenbedarf nutzen

Mit einer PV-Anlage auf dem Dach kann man Geld sparen und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten

Die Themen Klimaneutralität, Einsparung von CO2-Emissionen und regenerative Energien sind so aktuell wie nie zuvor. Die Stadtwerke Stade bieten schon seit vielen Jahren die Möglichkeit, über eine Photovoltaik-Anlage auf dem Hausdach Strom klimaschonend zu erzeugen und zu nutzen. Ein Speicher sorgt dafür, dass sich der Eigenanteil erhöht und im eigenen Haushalt genutzt werden kann.

Die Vorteile des Angebots
StadeSolarDach liegen auf der Hand: Mit einer monatlichen Rate, die für die komplette Anlage gezahlt wird, ist man von Strompreisschwankungen geringer betroffen. Die feste Rate wird über einen Zeitraum von 18 Jahren gezahlt und beinhaltet neben der Installation auch sämtliche Wartungsarbeiten. Mit dieser Rate erspart man sich hohe anfängliche Investitionskosten und erhält dafür ein „Rundum-sorglos-Paket“. 

Entscheidet man sich für eine PV-Anlage mit Stromspeicher, ist man unabhängig von Tageszeiten. Der Strom kann dann verbraucht werden, wenn man ihn benötigt. Der am Tag produzierte Strom kann also abends, wenn die Familie zu Hause ist, genutzt werden. Ist noch eine Wallbox für das Elektroauto im Carport installiert, kann auch hiermit das Elektroauto nachts aufgeladen werden.

Wer unverbindlich und unkompliziert checken möchte, ob sich für ihn ein Solardach – mit oder ohne Speicher – lohnt, kann dies über den StadeSolarDach-Rechner auf der Website der Stadtwerke Stade schnell herausfinden. Bei Interesse kann auch direkt ein Angebot angefordert werden.

Weitere Informationen rund um das StadeSolarDach erhalten Sie im Kundencenter: 

Stadtwerke Stade GmbH
Hansestraße 18, 21682 Stade 
Telefon (04141) 404 – 460 
WhatsApp (04141) 404 – 444
energie@stadtwerke-stade.de