© Adobe Stock, contrastwerkstatt

Abgelaufen: Mit Thermografie das Geld nicht zum Fenster hinauswerfen

Mit Hilfe von Infrarotkameras Wärmeverluste des Gebäudes aufdecken und
Energiekosten senken

Energiesparen ist ein wichtiges Thema und geht alle etwas an. Es ist nicht nur zum Schutz der Umwelt unerlässlich, sondern entlastet auch den eigenen Geldbeutel. Dabei wird häufig an das Ausschalten von Licht oder den Einsatz von Energiesparlampen gedacht, um Energie zu sparen. 

Die „Energiefallen“ sitzen jedoch auch oft woanders: Die größten Energieverluste treten im Bereich des Heizens und der Warmwasseraufbereitung auf. Hohe Wärmeverluste können zum Beispiel durch eine in die Jahre gekommene Dämmung auftreten. Diese haben ein übermäßiges Heizen zur Folge. Eine energetische Gebäudesanierung könnte hier Abhilfe schaffen. Doch wo genau befinden sich sogenannte Wärmebrücken und welche Maßnahmen könnten an welcher Stelle helfen? Ist das Dach betroffen oder benötigt die Fassade eine Ausbesserung? Oder müssten die Fenster ausgetauscht werden? Fragen, auf die eine Antwort gefunden werden sollte, um die häufig recht kostenintensiven Sanierungsmaßnahmen gezielt einzusetzen.

Wer also sein Geld nicht zum Fenster hinauswerfen möchte, sollte die eigenen vier Wände auf schlecht isolierte Stellen untersuchen lassen. Die Thermografie ist ein Verfahren, bei dem mit speziellen Kameras Wärmeverluste an Gebäuden sichtbar gemacht werden. Dabei wird die Oberflächentemperatur von Objekten farbig dargestellt und die abgegebene Wärmestrahlung sichtbar gemacht. Die Intensität der Oberflächentemperatur wird in Form von roten (warm) und blauen (kalt) Flächen dargestellt. So wird anschaulich gezeigt, ob und in welchem Maße ein Haus energetische Schwachstellen aufweist und Sanierungsmaßahmen zu empfehlen sind.

Die Stadtwerke Stade bieten drei verschiedene Infrarotthermografie-Pakete an, so dass jeder Hausbesitzer ganz individuell Schwachstellen am Haus enttarnen, beheben und somit an Heizkosten sparen kann. Ausführliche Erläuterungen der Aufnahmen sowie zielgerichtete Modernisierungsmaßnahmen und Energiespartipps gehören zum Thermografie-Angebot dazu.