fbpx

Förderung der E-Mobilität durch die Stadtwerke Stade

Stadtwerke Stade Kunden, die sich für ein Elektrofahrzeug entschieden haben, erhalten eine attraktive Förderung.

Der Ausbau der Elektrofahrzeugflotte für die Mitarbeiter der Stadtwerke Stade schreitet voran. Nach dem Renault Zoé gehört nun auch ein Elektrofahrzeug von BMW zum Pool der Firmenwagen. Nun möchten die Stadtwerke Stade auch Privatpersonen, die auf Elektrofahrzeuge umgestiegen sind oder umsteigen möchten, mit einem Förderprogramm belohnen.

Die Stadtwerke Stade haben in Kooperation mit ansässigen Unternehmen bereits den Ausbau von Ladesäulen für Elektrofahrzeuge in Stade vorangetrieben, um die Infrastruktur zu verbessern. Nun erhalten Privatkunden der Stadtwerke eine Förderung – die ersten 25 Stadtwerke Kunden, welche ein Elektrofahrzeug besitzen, können das Fahrzeug 50 Stunden frei laden. Diese Förderung kann an einer der Ladesäulen, welche in Kooperation betrieben werden, in Anspruch genommen werden. 

Darüber hinaus gibt es für private Stadtwerke Kunden die Möglichkeit, Ladestationen für Zuhause errichten zu lassen. Interessierte können im Rahmen eines sogenannten StadeWallboxContractings Ladestationen für ihr Elektrofahrzeug installieren lassen. Auch hier gibt es eine Förderung: Die ersten 25 Kunden zahlen für die Wallbox in den ersten sechs Monaten keine Contractingrate. 

Die beiden Förderungen der Stadtwerke können sogar miteinander kombiniert werden. Den klimafreundlichen Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien gibt es außerdem demnächst an diesen Ladesäulen in Stade: beim Autohaus Bröhan in Stade Wiepenkathen, bei der Sparkasse Stade-Altes Land am Pferdemarkt, bei der Wohnstätte Stade in der Teichstraße und in Kürze im neuen Parkhaus sowie Am Sande. 

Mehr Infos:
Stadtwerke Stade GmbH

Hansestraße 18
21682 Stade
Telefon (04141) 404 – 445

energie@stadtwerke-stade.de
www.stadtwerke-stade.de