Auf dem Bild: Frank Bünte (1. Vorsitzender Klimawerkstatt), Kai Seefried (Landrat Landkreis Stade), Matthias Geier (Schriftwart Klimawerkstatt), Silvia Groth (Geschäftsführerin Klimawerkstatt) und Karina Witten (2. Vorsitzende Klimawerkstatt).

Die Klimawerkstatt im Landkreis Stade – vielfältige Projekte für unseren Landkreis

Die Klimawerkstatt – wer ist das eigentlich?

Klimawerkstatt-Stoerer2-135x27mm-final

Die Klimawerkstatt im Landkreis Stade e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der im Jahr 2015 gegründet wurde und sich als Koordinator und Impulsgeber umfassender Informationen zu Klimaschutz relevanten Themen versteht. Die Themen Energiewende und Klimaschutz haben in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen und so ist auch die Zahl der Mitglieder von acht Gründungsmitgliedern in 2015 auf aktuell 27 Mitglieder gewachsen – viele engagierte Unternehmen und Kommunen aus dem Landkreis Stade sind dabei. 

Die vielfältigen Aktivitäten des Vereins sollen möglichst viele Beteiligte erreichen. Hierzu werden Bildungsprojekte angeboten, Beratungs- und Förderangebote initiiert und Informationsveranstaltungen organisiert. 

Beratung durch Experten – neutral und kostenfrei

Viele Bürger suchen nach Energieeinsparpotentialen in ihrer Wohnung oder ihrem Eigenheim, um Kosten zu sparen oder in gezielte Sanierungsmaßnahmen zu investieren. Ebenso viele Bürger stellt die Anschaffung einer neuen Heizungsanlage vor eine große Herausforderung, verschiedene Techniken und Ausführungen sind zu unterschiedlichen Preisen erhältlich. Da ist es schwer, die richtige Wahl zu treffen. Eine umfassende Hilfestellung bieten die Berater der Verbraucherzentrale an. Diese Beratung ist für alle Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Stade kostenfrei, denn den Eigenanteil der Kosten übernimmt die Klimawerkstatt.

Ökoprofit – ein Programm für die Zukunft mit vielen Vorteilen:

Ökoprofit ist der Einstieg in ein betriebliches Umweltmanagement mit Zertifizierungsverfahren.
Neben individuellen Vor-Ort-Beratungen werden in gemeinsamen Workshops unterschiedliche Themen behandelt, wobei ein laufender Austausch zwischen den Teilnehmern aus den verschiedensten Branchen erfolgt. 

Durch eine Kooperation der Klimawerkstatt mit der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) in Hamburg wird Unternehmen und Institutionen aus dem Landkreis Stade die Teilnahme an Ökoprofit ermöglicht und zusätzlich auch finanziell von der Klimawerkstatt gefördert – abhängig von der Unternehmensgröße und Mitgliedsstatus im Verein. 

Lernerlebnis Energie:

In Kooperation mit dem „Bürgerdialog Stromnetz“ bietet die Klimawerkstatt das „Lernerlebnis Energie“ an. Die interaktive Gestaltung der Unterrichtseinheit bietet nicht nur eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag, sondern eine effektive Lehrveranstaltung zum Thema Energiewende und Ausbaus des Stromnetzes. Im Jahr 2022 gibt es zwei Angebote für weiterführende Schulen. Die Schüler beschäftigen sich im Angebot für die Jahrgänge 7 bis 10 in Form eines Rollenspiels mit der Stromtrassenplanung und -entwicklung und führen in den Jahrgangstufen 10 bis 13 zu diesem Thema eine Debatte, in dem sie in verschiedene Rollen schlüpfen und somit ein besseres Verständnis zum Thema und den unterschiedlichen Aspekten und Argumenten aller Beteiligten entwickeln.